League of Legends erhält neuen Client mit Patch v7.9

Wer seit Jahren League of Legends spielt, kennt ihn sicherlich gut: Den Client, der für den eigentlichen Spielstart – die Champion-Auswahl, den Shop, die Runen und Chat-Möglichkeiten -, zum Einsatz kommt. Mehrmals wurde er seitens Riot modernisiert, nun wird er komplett ersetzt.

Patch v7.9 wird am 3. Mai den klassischen Client zur Ruhe betten und eine von Grund auf neu entwickelte Alternative ausrollen, die auf einer aktuelleren Technologie beruht und für die nächsten Jahre als Grundlage dienen soll.

Folgende Features soll diese erste Version aufweisen:

  • Du kannst das Nachrichtenfenster jederzeit frei bewegen und seine Größe anpassen.
  • Du kannst deine Freunde, die mit dem Handy online oder komplett offline sind, ausblenden.
  • Die Runen und Meisterschaftsseiten lassen sich jetzt wesentlich intuitiver bedienen.
  • Halte die Umschalttaste gedrückt, um 9 Runen auf einmal zuzuweisen.
  • Du kannst die Spieleinstellungen jetzt im Client umstellen.
  • Es gibt mehr Audio-Einstellungsmöglichkeiten als im klassischen Client.

Zwei weitere Features dürften aber herausstechen: Endlich können offiziell Wiederholungen aufgenommen und abgespielt werden. Des Weiteren soll ein Übungsmodus implementiert sein, der euch Champions antesten lassen wird.

Die Gründe für den Client sind laut Riot folgende: 

„Kurz gesagt: Die Unterstützung von zwei Clients verschlingt sehr viele Ressourcen. Durch die Deaktivierung des klassischen Clients kann sich Riot komplett auf die Entwicklung neuer Funktionen für den aktualisierten Client konzentrieren. Solange wir uns immer noch um den klassischen Client kümmern müssen, können wir Funktionen wie das 10-Banne-System nicht umsetzen (oder müssten sie zweimal entwickeln).

Es wäre gelogen, wenn wir behaupten würden, dass der neue Client zu 100 % perfekt ist. Das ist er nämlich nicht. Wir hören uns stets die Beschwerden und Bedenken der Spieler an und werden den neuen Client weiterhin verbessern, sobald der klassische Client deaktiviert wurde.“

Quelle & Bild: Riot